Schriftzug der Universität Basel       Kapitelbild oben rechts
DeEng  |  Home  |  SUCHE DOKUMENTE SITEMAPKONTAKT NEWSLETTER
AKTUELLUNIVERSITÄTSTUDIUMFORSCHUNGWEITERBILDUNGUNI-LEBENUNI-INTERN
Archiv 2009
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9  >  >> 
 
Suche in Medienmitteilungen 

14.12.2009
Die Wissenschaft hat in den letzten Jahren zahlreiche Genome entschlüsselt, wie die darin enthaltenen Gene aber genau reguliert werden, war bisher weitgehend unbekannt. Nun haben Forscher am Biozentrum der Universität Basel einen Mechanismus entdeckt, mit dem ganze Netzwerke von Genen kontrolliert werden. Ihre Erkenntnisse tragen zu einem besseren Verständnis zahlreicher physiologischer Prozesse bei, von der Embryonalentwicklung bis hin zur Wundheilung. Die Forschungsresultate erscheinen in der Fachzeitschrift «Nature Structural and Molecular Biology».


12.12.2009
Mit jährlich drei Millionen Todesopfern zählt Malaria zu den gefährlichsten Infektionskrankheiten der Welt. Mit der Spendenaktion «Jeder Rappen zählt!» wollen DRS 3, SF und Glückskette auf die vergessene Katastrophe aufmerksam machen. Das Schweizerische Tropeninstitut beteiligt sich mit einer öffentlichen Vorlesung auf dem Berner Bundesplatz, die einen Einblick vom Kampf gegen Malaria vermittelt.


11.12.2009
Steigende Studierendenzahlen und eine Stärkung von Lehre und Forschung in den Profilierungsbereichen Life Sciences und Kultur lassen 2010 den budgetierten Gesamtaufwand der Universität Basel um 2,6% auf 565,2 Mio. Franken ansteigen. Gleichzeitig wird das im Vorjahresbudget ausgewiesene Betriebsdefizit von 15,2 Mio. deutlich auf 7,2 Mio. Franken reduziert.


11.12.2009
Zum Ordinarius für Kardiologie hat der Universitätsrat der Universität Basel Prof. Stefan Osswald gewählt und zur Ordinaria für Wissenschaftsforschung/Wissenschaftssoziologie Prof. Sabine Maasen befördert. Neue Extraordinarien werden die Mediziner Prof. Victor Valderrabano und Prof. Marcel Jakob. Prof. Angelo Vedani wird Extraordinarius für die neue Professur für Molecular Modeling und Prof. Jürg Utzinger Extraordinarius für Epidemiologie.


08.12.2009
Seit über 10 Jahren führt die BDC – The Business Development Company in Basel auf Mandatsbasis die Wissens- und Technologietransferstelle (WTT) der Universität Basel. Der Vertrag zwischen der BDC und der Universität läuft Mitte 2011 aus. Der Universitätsrat hat am 5. November 2009 beschlossen, den Vertrag nicht zu verlängern. Die Trennung von der BDC erfolgt aus strategischen Überlegungen, insbesondere zur Optimierung der internen Vernetzung und zur besseren Nutzung von Synergien auf nationaler Ebene.



Suchbegriff(e)
Hilfe zur Suche

 
Publikationszeitraum eingrenzen
Datum von  
  Datum von
Datum bis  
  Datum bis
 
RSS-Feed 

RSS Feed Medienmitteilungen >
Was sind RSS Feeds? >
Kontakt 

Universität Basel
Kommunikation & Marketing
Bereich Kommunikation
Petersgraben 35
4003 Basel

Tel +41(0)61 267 30 17
Fax +41(0)61 267 30 13


©Universität Basel  |  Impressum  |  
Footer der Universität Basel 28/08/2014
Archiv 2009