Schriftzug der Universität Basel       Kapitelbild oben rechts
DeEng  |  Home  |  SUCHE DOKUMENTE SITEMAPKONTAKT NEWSLETTER
AKTUELLUNIVERSITÄTSTUDIUMFORSCHUNGWEITERBILDUNGUNI-LEBENUNI-INTERN
Sexuelle Belästigung
   

Im Jahr 2000 wurden von den Universitätsgremien Richtlinien für den Schutz vor sexueller Belästigung erlassen. Darin sind Grundsätze für Information und Prävention festgelegt sowie Verfahren bei konkreten Vorfällen. Als Wegweiser für die von der Universität festgelegten Spielregeln für einen respektvollen Umgang von Männern und Frauen an der Universität sowie für Handlungsmöglichkeiten bei konkreten Vorfällen von sexueller Belästigung dient die Broschüre Nein sagen!

Fühlen Sie oder jemand in Ihrer Umgebung sich betroffen oder haben Sie Zweifel, ob eine sexuelle Belästigung vorliegt, helfen die Vertrauenspersonen weiter. Sollte keine Lösung gefunden werden, kann ein formelles Verfahren beantragt werden.

Die Vertrauenspersonen an der Universität Basel helfen Ihnen bei allen Fragen zu sexueller Belästigung weiter. Sie können frei wählen, wem Sie sich anvertrauen möchten.


Universitätsintern:

Universität Basel
Institut für Umweltgeowissenschaft
Prof. Dr. Christine Alewell
Bernoullistrasse 30
CH-4051 Basel

Christine.Alewell@unibas.ch
Tel. +41 (0)61 267 04 77

Universität Basel
Philosophisches Seminar
Prof Dr. Andreas Brenner
Nadelberg 6-8
CH-4051 Basel

andreas.brenner@unibas.ch
Tel. +41 (0)61 261 70 44



Universitätsextern

lic.iur. Kathrin Bichsel
Blumenrain 3
CH-4051 Basel

Tel.: +41 (0)61 269 98 00
k.bichsel@bbwbasel.ch

Formelles Verfahren (Kontaktadresse)

Prof. Dr. med. Anita Riecher-Rössler
Gesundheitszentrum Psychiatrie
Kornhausgasse 7
4051 Basel

(bitte vertraulich senden)



Letzte Aktualisierung: 19.12.2013
Beitrag Drucken
Beitrag mailen
Dokumente

Broschüre Nein sagen !> [PDF/98KB]

Richtlinie zum Schutz gegen sexuelle Belästigung >
[PDF/70KB]

Kontakt
Universität Basel
Ressort Chancengleichheit
Petersgraben 35
CH-4003 Basel

Tel. +41(0)61 267 12 46
Zurück Zurück Zurück   Drucken
©Universität Basel  |  Impressum  |  
Footer der Universität Basel 20/04/2014
Sexuelle Belästigung