Schriftzug der Universität Basel       Kapitelbild oben rechts
DeEng  |  Home  |  SUCHE DOKUMENTE SITEMAPKONTAKT NEWSLETTER
AKTUELLUNIVERSITÄTSTUDIUMFORSCHUNGWEITERBILDUNGUNI-LEBENUNI-INTERN
Geschichte
   

#allg_leerbild#
Ausschnitt Eröffnung


Über 550 Jahre ununterbrochene wissenschaftliche Lehre und Forschung sind eine Erfolgsgeschichte. Schon im ersten Jahr nach der Eröffnung verzeichnet die Matrikel der Universität Basel 227 Studenten und Dozenten an den vier Fakultäten der Theologen, Juristen, Mediziner und Artisten. Heute sind es rund 12'000 Studierende, über 300 Professorinnen und Professoren sowie rund 1'600 weitere Dozierende an sieben Fakultäten. Aus der Philosophisch-Historischen Fakultät – den ehemaligen «Artisten» – ging 1937 die Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät hervor, 1996 die Wirtschaftswissenschaften und 2003 die Fakultät für Psychologie.

Die Geschichte der Universität Basel verlief keineswegs gradlinig. Sie ist gekennzeichnet durch Perioden der Prosperität und der Stagnation. Existenzielle Krisen brachten insbesondere die Zeit der Reformation im 16. Jahrhundert oder die Kantonsteilung 1833 mit sich, aus denen die Universität aber jeweils gestärkt hervorging. Ein zur Verbreiterung der Trägerschaft in Gang gesetzter Modernisierungsprozess brachte der Universität eine grössere Autonomie und ein verstärktes Engagement des Kantons Basel-Landschaft. Der Staatsvertrag von 2008 war ein weiterer entscheidender Schritt zur Partnerschaft. Zum 550. Geburtstag präsentieren sich beide Basler Kantone gemeinsam als stolze Träger der Universität Basel.

Wissenschaftlich ist die Universität seit den Anfängen durch ihre Vielfalt gekennzeichnet. Hervorragende Leistungen in den unterschiedlichsten Gebieten trugen über die Jahrhunderte zum Ruf der Universität bei, den es im global gewordenen Wettbewerb zu bewahren gilt. Dabei spielen die seit dem 19. Jahrhundert aufstrebenden Naturwissenschaften eine wesentliche Rolle. Schon im 17. Jahrhundert war die Universität Basel mit den berühmten Mathematikern und Physikern der Familie Bernoulli eine Wegbereiterin dieser Entwicklung. Heute sind insbesondere die Lebenswissenschaften eines der Zentren der Forschung, die auch für die Region wirtschaftlich grosse Bedeutung haben.

Seit der Gründungszeit hat sich die Universität auch den Ruf erworben, eine Stätte der kulturellen Reflexion zu sein. Dazu haben der Basler Buchdruck und die seit dem 15. Jahrhundert wachsenden universitären Sammlungen, die den Grundstock der international bekannten Basler Museenlandschaft bilden, wesentlich beigetragen. Die grosse Zahl bekannter Gelehrter, die im Laufe der Zeit an der Universität Basel tätig waren, hat das Ihre zur Festigung dieses Rufes getan.

Die Universität Basel darf sich auch rühmen, in der Öffnung der Wissenschaft über Studierende und Forschende hinaus Innovatives geleistet zu haben. Schon 1919 gründete sie die Volkshochschule, die heute eine eigenständige Einrichtung ist und 2004 eröffnete sie erfolgreich eine Kinderuni. Es darf allerdings nicht verhehlt werden, dass die ersten Frauen erst 1890 zum Studium zugelassen wurden. Heute stellen die Frauen über 55 % der Studierenden mit steigender Tendenz. Dies ist ein Zeichen dafür, dass die Bildungslandschaft wie zur Zeit der Gründung der Universität Basel in Bewegung ist. In einer wissensbasierten Gesellschaft sind die Universitäten ein zentraler Ort, an dem Wissen entsteht und weitergegeben wird. «Wissen bewegt uns» ist das Motto, mit dem die Universität Basel von 550 Jahren Geschichte in die Zukunft blickt.

Wollen Sie mehr über die Geschichte der Universität Basel wissen?
Besuchen Sie die Website des Historischen Seminars zur Universitätsgeschichte.

#allg_leerbild#


Letzte Aktualisierung: 19.01.2011
Beitrag Drucken
Beitrag mailen
Leerbild
#allg_leerbild#
#allg_leerbild#
Vewandte Seiten #allg_icon_schmuck#
#allg_leerbild#
#allg_leerbild#
#allg_leerbild#
#allg_leerbild# Website Geschichte der Universität Basel > #allg_leerbild#
Leerbild
#allg_leerbild#
#allg_leerbild#
Kontakt #allg_icon_schmuck#
#allg_leerbild#
#allg_leerbild#
#allg_leerbild#
#allg_leerbild#

Universität Basel
Adjunkt des Rektors
Beat Münch
Petersplatz 1
CH-4003 Basel

Tel: +41(0)61 267 30 32
beat.muench@unibas.ch

#allg_leerbild#
Zurück Zurück Zurück   Drucken
©Universität Basel  |  Impressum  |  
Footer der Universität Basel 23/04/2014
Geschichte