26.07.2014
 

UNIVERSITÄT - Regenz - Aufgaben

#allg_leerbild#

Aufgaben der Regenz gemäss Statut der Universität vom 3. Mai 2012

§ 13. Die Regenz setzt sich aus 77 Mitgliedern zusammen, nämlich aus den Mitgliedern des Rektorats (ex officio), den 7 Dekaninnen und Dekanen (ex officio) sowie aus den folgenden Vertreterinnen und Vertretern der Gruppierungen:

  • 30 Inhaberinnen und Inhabern von Professuren (2 theol., 3 iur., 6 med., 7 phil.-hist., 7 phil.-nat., 3 oek., 2 psych.),
  • je 1 Mitglied der Gruppierung II pro Fakultät,
  • je 1 Assistentin oder Assistenten pro Fakultät,
  • je 2 Mitgliedern der Studierenden pro Fakultät sowie
  • 8 wissenschaftlichen, technischen und administrativen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

2 Die Regenz wählt als Vorsitzende bzw. Vorsitzenden eine Person aus ihrem Kreis für eine Amtszeit von vier Jahren. Wiederwahl ist möglich. Das Rektorat vereinbart mit dem resp. der Vorsitzenden eine Regelung im Hinblick auf eine adäquate berufliche Entlastung.

3 Die Mitglieder werden, soweit sie der Regenz nicht ex officio angehören, von ihren Gruppierungen für eine Amtszeit von vier Jahren gewählt. Wiederwahl ist möglich.

4 Die Sitzungen der Regenz werden von einem Ausschuss vorbereitet.

5 Die Generalsekretärin bzw. der Generalsekretär der Universität nimmt die Funktion der Schreiberin bzw. des Schreibers der Regenz wahr.

§ 14 Zu den Aufgaben der Regenz gehören:
a) Die Regenz nimmt Stellung zu gesamtuniversitären akademischen Fragen sowie zu Entwicklungsschwerpunkten und Zielvorgaben; sie befasst sich mit strategischen Projekten;
b) sie  fördert  Lehre  und  Forschung  und  insbesondere  die  fächer-  und  fakultätsübergreifende Zusammenarbeit;
c) sie wird angehört bei Änderungen des Universitätsstatuts;
d) sie erteilt die Venia docendi;
e) sie beantragt dem Universitätsrat die Verleihung des Titels Professorin bzw. Professor;
f)sie hat bei der Wahl eines stimmberechtigten Mitglieds des Universitätsrates das Vorschlagsrecht an die Regierungen;
g) sie wählt die Rektorin bzw. den Rektor sowie die Vizerektorinnen bzw. die Vizerektoren unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch den Universitätsrat. Sie legt ein Verfahren fest, das dem Universitätsrat zur Genehmigung vorzulegen ist;
h) sie wählt die Mitglieder in die ihr zugeordneten Kommissionen und kontrolliert deren Tätigkeiten;
i) sie bezeichnet eine inneruniversitäre Ombudsstelle;
j) sie wählt die Vertretungen der Universität in die ihr zugeordneten externen Gremien;
k) sie gibt sich ein Geschäftsreglement, welches die weiteren Organe, die Verfahrensabläufe und das Wahlprozedere regelt;
l) sie  erlässt  eine  Ordnung  für  die  Studierenden  unter  Vorbehalt  der  Genehmigung  durch  den Universitätsrat;

#allg_leerbild#

 
#allg_leerbild#
#allg_leerbild# #allg_leerbild#
Leerbild
#allg_leerbild#
#allg_leerbild#
Kontakt #allg_icon_schmuck#
#allg_leerbild#
#allg_leerbild#
#allg_leerbild#
#allg_leerbild# Universität Basel
Schreiber der Regenz
lic. phil. Hans Amstutz
Petersgraben 35
CH-4003 Basel
Tel.+41(0)61 267 30 31
hans.amstutz@unibas.ch
#allg_leerbild#